Buchen

Entdecken Sie den Alcázar de San Juan. Sehenswürdigkeiten von Alcázar de San Juan

( Nächte)
Hotel Intur Alcázar de San Juan
Hotel Intur Alcázar de San Juan

Alcázar de San Juan

Alcázar de San Juan ist eine Stadt gelegen nordöstlich der Stadt Ciudad Real in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-La Mancha, am Rande der Provinz Toledo. Das kulturelle und touristische Angebot dieser wunderschönen Enklave ist breit und vielfältig.

Hotel Intur Alcázar de San Juan

Pfarrkirche Santa Maria (Iglesia de Santa María La Mayor)

Es handlet sich hierbei um die älteste Kirche der Stadt, die seit dem 13. Jahrhundert dem Orden San Juan (Johanniterorden) angehörte. Mit drei Kirchenschiffe, römisches Kreuz und mit rötlichem Sandstein erbaut, stellt sie eine wahres Mischmasch an architektonischen Stilen dar. Die Tradition erzählt, dass in dieser Kirche Don Miguel de Cervantes Saavedra getauft wurde. So fand man tatsächlich im Jahre 1748 eine Taufurkunde mit dem Datum des Jahres 1558 auf den Namen Miguel Ángel, Sohn von Blas Cervantes de Saavedra und von Catalina López.

Hotel Intur Alcázar de San Juan

Palastkomplex des Großpriors (Conjunto Palacial del Gran Prior)

Dieses mittelalterliche Gebäude besteht aus: dem Turm des Großpriors (Torreón del Gran Prior), dem Almohadenturm erbaut im 13. Jahrhundert und ehemals bekannt als Torreón de Don Juan José de Austria, der nach seiner Renovierung im Jahre 2008 zu einem Museumsraum für die Hospitaliterritter des San Juan Ordens (Johanniterordens) wurde; dem Cubillo, einen Teil der Mauer, die den Palast umgab; und die antike Kapelle des Heiligen Jahnnes der Täufer (San Juan Bautista), die während ihrer langen Geschichte nicht nur als Kapelle herhielt, sondern auch als Gefängnis, Friedhof oder Museum.

Hotel Intur Alcázar de San Juan

Pfarrei der Santa Quiteria (Parroquia de Santa Quiteria)

Dieses Gebäude vom schlichten Stil gebührt der ersten Barock- oder klassizistischen Barockepoche. Es handelt sich um einen Bau großer Dimensionen, erbaut auf rötlichen Quadersteinen, dessen Fassade ihre Inspiration aus dem berühmten Werk El Escorial hat. Gebaut zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert wurde die Kirche im Jahre 1988 zum Gut kulturellen Interesses erklärt. Diese Pfarrei befindet sich ungefähr 1,6 km vom Hotel entfernt.

Hotel Intur Alcázar de San Juan

Der Hügel von Heiligen Anton (El Cerro de San Antón)

Ca. 10km vom Hotel enfernt gelegen bietet der Cerro de San Antón, auch bekannt als Aussichtspunkt der La Mancha, eine herrliche panoramische Aussicht auf die Region, sowie auch die Möglichkeit die berühmten “Riesen” von Don Quijote zu betrachten: die ewigen Windmühlen, die die La Mancha Landschaft charakterisieren.

Hotel Intur Alcázar de San Juan

Weinstraßen der La Mancha

Diese bilden eine thematische Route, vom Wein handelnd, die durch die Orte Alcázar de San Juan, Pedro Muñoz, Socuéllamos, Campo de Criptana, San Clemente, Villarrobledo und Tomelloso führt.

Alcázar de San Juan und Cervantes

Es existieren einige Studien, die aussagen, dass der Schriftsteller des Quijote in Alcázar geboren wurde, obwohl das im Widerspruch der eigenen Worte von Cervantes steht, der in der Declaración de Argel von 1580 bestätigt, dass er in Alcalá de Henares geboren wurde. Dennoch, die Werke des Schriftstellers Ángel Ligero Móstoles rufen in Erinnerung, dass jener berühmte Ort in der La Mancha, dessen Namen Cervantes sich zwar nicht erinnern wollte, kein anderer ist, als Alzacár de San Juan, obwohl andere Theorien andersartige Enklaves der Region hervorheben. Diese Pfarrei befindet sich weniger als 2km vom Hotel entfernt.

Wahrzeichen

Dieses sind einige Orte der La Macha, wo wir uns geradezu tränken können mit der cervantinischen Geschichte: el Albaicín criptano (dessen Straßennamen in Verbindung mit Quijote stehen); die Höhlen, aus denen die Höhle la cueva de la Despensa (heute ein Museum) und la ceuva de Mambrino (heute künstlerische Werkstätte) herausragen; la Casa Museo de Dulcinea (ehemaliges Haus von Doña Ana Martínez Zarco de Morales, la Dulce Ana o “Dulcinea” (die süße Ana); das Museo Cervantino (beherbergt eine interessante Ausstellung der verschiedenen Herausgaben von El Quijote, übersetzt in mehrere Sprachen); la casa de Medrano (wo man erzählt, dass Cervantes dort als Gefangener El Quijote begann zu schreiben); und la Casa del Bachiller Antón Carrasco, wo man behauptet, dass dort die erwähnte Figur lebte, auch als Ritter der Spiegel (Caballero de los espejos) bekannt.

Quijotische Gastronomie

Wer das Werk von Cervantes kennt, weiß, dass es gefüllt ist mit gatronomischen Referenzen, so dass es sogar möglich ist, es kulinarisch “wieder zuerleben”, indem man von den typischen Speisen der La Mancha Küche aus dem goldenen Zeitalter kostet. Dieses sind einige Beispiele der quijotischen Gastronomie: duelos y quebrantos (Spiegelei mit Schinken und Parprikawurst), pelusas (Teigware als Süßspeise), gachas (Erbensbrei), bizcochadas (Biskuitsüßspeise), migas (frittierte Brotkrumen), caldereta de cordero (Lammeintopf), perdices en escabeche (marinierte Wachteln) oder Galianos (eine Art Gazpacho/Suppe) und viele Speisen

Denkmal an don Quijote und Sancho Panza

Untergebracht auf dem Platz la Plaza de España ist dieses Dankmal angefertigt aus Bronze ein Werk von Marino Amaya. Ohne Zweifel ist es eines der sinnbildlichsten Monumente der Stadt. Es befindet sich weniger als 2km vom Hotel entfernt.